11.09.11 Liebe Grüße aus Oslo…

Hallo,

lang lang ist es her… nach mir wurde schon gefahndet, die Zeit ist sehr schnell vergangen.

Wir sind nun endlich in der letzten Kurzreise angekommen. Wir fahren auch im Hospital Short, das heißt, wir fahren nur zu zweit, statt vorgesehen zu dritt. Daher haben wir im Wechsel alle 24 Stunden den 24 Stunden-Dienst. Nebenbei haben wir uns auf ein sehr wichtiges Audit vorbereitet und nun haben wir dieses auch geschafft. 

Ich hatte lieben Besuch, Schatzi war da; konnte Maik endlich mal meinen neuen Arbeitsplatz zeigen. Wir waren lecker essen und auch kurz am Strand. Haben es einfach nur genossen beieinander zu sein. Zehn Wochen sind einfach zu lange… In meinem nächsten Vertrag nehme ich Maik auf jeden Fall für eine Reise mit!!!

Tja, und dann kamen meine Eltern und mein Bruder. Auch diese Zeit habe ich mehr als genossen. Das Wetter hat zwar anfänglich nicht so mitgespielt, aber wenn es regnet muss man einfach nur länger beim Frühstück sitzen bleiben.

Nun geht es heute Abend mit einem Seetag nach Hamburg. Freue mich sehr auf die Hansestadt. Nicht zuletzt deshalb, weil ich mit vielen von euch nochmal telefonieren kann!!

Nun habe ich das große Schützenfest und ein paar heiße Sommertage verpasst. Aktuell regenet es in Oslo, mal wieder. In der letzten Reise war ich mit unserem neuen Doc draußen. Die Hauptstädte hier oben sind einfach nur gewaltig und wunderschön. Alle haben Flair und zwingen einen zu einem Wiedersehen. Was mich besonders an Oslo begeistert ist die Kombination aus alt und modern. Auf einigen Bildern könnt ihr das auch nachvollziehen!!

 

Oslo

Und endlich war auch Kopenhagen dran, ich hatte sehr viel Glück mit dem Wetter, denn meist war es kalt und nass. Ich habe mich ganz gemütlich in den Hop on Hop off gesetzt (für die Crew meist kostenlos) und habe mich nett durch Kopenhagen kutschieren lassen. Die Bilder beweisen, wie schön Kopenhagen ist. Die längste Einkaufstrasse Europas kann man dort erblicken, das Tivoli (ein Vergnügungspark aus dem 17. Jahrhundert) war einer der Lieblingsorte von Anderson. Auch hier ein Mix aus alt und neu. Und ein kleines Amsterdam gibt es dort auch, aber schaut es euch selbst an! Interessante Anekdoten so wie ich sie liebe gibt es auch zu erzählen:

In der Hafengegend wurden einst für die Seemänner Häuser errichtet. In den Fenstern kann man noch heute Hunde aus Porzellan sehen. Blicken die Hunde nach draußen, so zeigt die Dame dieser Wohnung, dass ihr Mann zu Hause ist. Dreht sie den Hund aber, so signalisiert sie, dass ihr Mann auf See ist… mehr kann und möchte ich an dieser Stelle nicht dazu sagen.

 

Kopenhagen

Und ich musste mich nun mit viel Herzschmerz endgültig von Warnemünde verabschieden. Ich bin sehr traurig darüber. Ich habe sie in mein Herz geschlossen, diese kleine, urige Hafenstadt in der ja immerhin der Strandkorb erfunden wurde!!! Besonders schön, war das letzte Auslaufen bei ententeichartiger See, aber schaut selbst. Aber auch Warnemünde wird mit meinen Fotos gewürdigt.

Viele meiner neu gewonnen Freunde sind nun auch schon abgestiegen. Ja es viel mir sehr schwer Good Bye zu sagen. Aber es gehört hier dazu, ein stetiger Wechsel, eine hohe Rotation. Ich habe nun auch keine zwei Monate mehr. Und ich wäre sehr glücklich, wenn die restliche Zeit so schnell vergeht, wie die erste Hälfte.

Nun habe ich mir mal gedacht, dass es endlich mal Zeit wird, dass ihr auch mal einen Einblick bekommt, wie ein volles Schiff so wirkt. Ich habe mich mal auf den Weg gemacht und euch ein paar Eindrücke zu verschaffen.

Neben dem imposanten Theatrium, welches sich ja über drei Etagen erstreckt, der Time Out Bar und dem Pooldeck, habe ich auch für euch den Shop und die Welcome- Lasershow festgehalten. Ja ja, ein Clubschiff halt.

Nun muss ich mich in Hamburg auch von der aktuellen Band verabschieden. Die Band heißt Serpico. Ich bin, so behaupte ich mal frech, der größte Fan. Fast jeden Abend sitze ich auf Deck 9 und höre mir ihre wundervoll gesungenen Lieder an. Gestern gab es viele Zugaben und abschließend gab es nur für mich mein Joe Cocker mit „You´re so beautiful“ Mehr geht nicht, es war einfach unbeschreiblich. Aber den Sänger Daniel werde ich vor meinem Abstieg noch wiedersehen. Er steigt mit zwei neuen Bandmitgliedern wieder auf. Ich freu mich sehr auf die letzten Tage, denn schon jetzt weiß, wie ich die Abende verbringen werde! 

So meine Lieben, ich werde mich nun langsam auf eine wellenreiche Reise in den Süden begeben. Ich schicke euch die Sonne und wunderschöne Herbsttage. Viele neue Häfen erwarten mich, ich freue mich sehr darauf.

 

Cádiz

La Coruna

Le Havre

Lissabon

Bald gibt es nur noch sonnige Bilder. Denk an euch!

 

Bis bald eure Anja

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mama (Montag, 03 Oktober 2011 17:02)

    ich werde hier noch oft hineinschauen. Freue mich sehr über alles und wie immer: Danke lieber Maik

  • #2

    Lasse (Donnerstag, 06 Oktober 2011 09:44)

    Juhuuu,
    da sind wir auch wieder, wir haben nach über 2 Wochen endlich wieder Internet :-) :-) :-)

    Unsere neue Adresse werden wir dann auch ganz fix per Mail schicken :-)
    ( und die neue Nordhorner Telefonnummer ).

    Maik hat mir schon über die Beschwerden berichtet, dass du mit "meiner" Sonnencreme nicht ausreichend braun wirst... Das klären wir dann mal später :-) ne ne ne :-)

    Ganz vlg,
    Lasse

    P.S.: Vapianon ist bisher immer seeeehr lecker gewesen :-)

Bis zum 27.10.11

1860 Besucher

seit 27.10.2011